Immaterielles Kulturerbe BayernImmaterielles Kulturerbe

06.11.2017

Zehn Jahre genussvolle und erfolgreiche Arbeit


Verein Genussregion Oberfranken feiert bei der Jahresversammlung den zehnten Geburtstag - 2018 steht Mitgliederorientierung im Fokus

Bayreuth. Jahresversammlung  an einem besonderen Tag: Exakt zehn Jahre nach der Gründung des Vereins Genussregion Oberfranken trafen sich die aktuellen Mitglieder am 24. Oktober 2017 im Kompetenzzentrum Audi Sport in Bayreuth zu ihrer Jahresversammlung. Dabei gab es die obligatorischen Tätigkeits- und Rechenschaftsberichte. Im Mittelpunkt stand aber die Feier des zehnten Geburtstags des jungen, aber sehr erfolgreichen Vereins.  Mit einem reich bebilderten Rückblick auf die vielen Aktivitäten und Auszeichnungen der Genussregion.

10 Jahre Genussregion

Die Genussregion Oberfranken stand auch im zehnten Jahr ihres Bestehens wieder stark im Interesse der Öffentlichkeit. "Nach zehn Jahren wird die Genussregion Oberfranken beinahe jeden Tag in den oberfränkischen Zeitungen erwähnt. Das hat eine Auswertung von Google gezeigt", sagte der Vorsitzende des Vereins, Kulmbachs Landrat Klaus-Peter Söllner. Die Genussregion Oberfranken sei also gut bekannt und habe beste Chancen, sich zu einer positiven Marke für die Region zu entwickeln.

Die häufige Berichterstattung wird vor allem durch die regen Tätigkeiten der Genussregion initiiert. Das zeigte der Tätigkeitsbericht, den der Vorsitzende, Landrat Klaus-Peter Söllner, für die Mitglieder zusammenfasste. Der Verein Genussregion Oberfranken war mit Partnern zum Beispiel auf der Grünen Woche in Berlin vertreten, nahm an der Einweihung der  Wilhelminenaue, am Maestro-Handwerkermarkt, am Bratwurstgipfel und am Hofer Schlappentag teil. Söllner zeigte die Verbindung auf. "Die Berichterstattung über eben diese Aktivitäten führt wiederum dazu, dass unser Internetauftritt vielfach besucht wird."
Neben den Veranstaltungen wurden 2017 strategische Projekte verwirklicht, wie die Integration und Neu-Positionierung der Fränkischen Bierstraße, die Präsentation des fertigen Konzepts für Genusshäuser in Oberfranken oder das eigene Strategiekonzept für die Genussregion und damit für den Verein. "Für Sie ist diese strategische Optimierung ja im Sommer deutlich geworden mit der Bereitstellung der neuen Logos", verdeutliche Söllner.

Der Schatzwart des Vereins Genussregion Oberfranken, Dr. Bernd Sauer von der Handwerkskammer für Oberfranken, skizzierte die Finanzbewegungen des Vereins, dessen knappes Budget beinahe ausschließlich durch die Mitgliedsbeiträge gestellt wird. Sauer war es auch, der den Rückblick auf die zehnjährige Tätigkeit des Vereins gab und vor allem Bilder der zahlreichen, großen Projekte und Veranstaltungen der Genussregion gab. Die Rückschau schloss der Geschäftsführer der HWK für Oberfranken mit einem Blick in die anstehenden Aufgaben ab. "Wir müssen auf jeden Fall unseren Internetauftritt aktualisieren", betonte Sauer. Zwar würden die Zugriffszahlen nach wie vor deutlich steigen, dennoch müssten die Inhalte und auch die Technik auf den neuesten Stand gebracht werden.


zurück zur Übersicht



Unser Spezialitätentipp

Eierringe
mehr

Eierringe