LeaderImmaterielles Kulturerbe BayernImmaterielles KulturerbeGenussregion Oberfranken

Spezialitäten

 

 

gefüllte Brüh'

Produktgruppe:

Mahlzeiten

gefüllte Brühe im Topf

gefüllte Brühe im Topf

gefüllte Brühe im Topf gefüllte Brühe zu Fleisch und Graupenkloß

Regionen:

Frankenwald

Beschreibung:

Ein besonderes Kapitel ist in Oberfranken der Zubereitung von Suppen, Soßen und Brühen zu widmen. Sie runden ein Fleisch- oder Gemüsegericht wunderbar ab und sorgen für die mundgerecht wohlige Verbindung insbesondere mit den obligaten Klößen. Kein Wunder also, dass den Oberfranken die Soße oder Brühe oft wichtiger ist als ihr fleischlicher Ursprung. Der Kloß mit Soße ist daher nicht nur für Kinder an Wochentagen eine vollwertig Mahlzeit.

Bei all dieser kulinarischen Leidenschaft für die Soße kann dann auch ruhig in Vergessenheit geraten, dass sie in der sparsamen Küche früherer Zeiten tatsächlich oft das Fleisch strecken oder manchmal ganz ersetzen musste. Der kleine Braten am Sonntag war in vielen Familien Luxus, der durch Klöße und eine mit weiteren Zutaten "aufgefüllte" Brühe angereichert wurde. Die "gefüllte Brühe" gehört also als Beilage zu den Sonntags- und Festtagsbräten. Man kann sie allerdings auch sehr gut verwenden, um verschiedene Reste eines üppigen Festtagsschmauses alltagstauglich aufzuwerten. So lässt sich ein Stück der kulinarischen Festfreuden auf die folgenden Wochentage verlängern.

Jahreskalender:

Sie können die Spezialität ganzjährig genießen.

Genusstipp:

Die gefüllte Brühe' verbindet sich gut mit verschiedenen Sorten Fleisch. So kann man sie auch ohne Weiteres in den Mittelpunkt einer festlichen Mahlzeit rücken und serviert dazu jeweils ein kleines Stück Rind- und Schweinebraten.

Rezept

gefüllte Brüh'

Autoren:

Genussregion Oberfranken, Foto Martin Bursch; Textbearbeitung Uta Hengelhaupt, Rezept: Kerstin Rentsch

 

zurück zur Übersicht nach oben Seite drucken