LeaderImmaterielles Kulturerbe BayernImmaterielles KulturerbeGenussregion Oberfranken

Spezialitäten

 

 

Speckkuchen (pikant)

Produktgruppe:

Hefegebäck

Speckkuchen

Speckkuchen

Speckkuchen Speckkuchen (2) Speckkuchen (3)

weitere Bezeichnung:

Speckplotz, Zwiebelkuchen, Quiche, Flammkuchen

Regionen:

Beschreibung:

Speckkuchen gehören traditionell in die herbstliche Backsaison, wenn man nach dem Brotbacken die restliche Ofenhitze noch für ein paar saftig-deftige Kuchen mit pikantem Belag nutzte. Auch zu herbstlichen Festen, zur Kerwa und zum frischen Wein isst man in Oberfranken gerne ein noch ofenwarmes Stück Speckkuchen.

Hefefladen mit Speck und Zwiebeln belegt und mit Sauerrahm und Ei übergossen, gehören in vielen Gegenden Deutschlands zu den Klassikern der herbstlich-ländlichen Küche. Auch in Oberfranken liebt man die würzigen Kuchen und isst sie zu verschiedenen Gelegenheiten. In den ländlichen Gemeinden werden sie insbesondere zur Kerwa und anderen Festen von den ansässigen Bäckern gebacken. Sie schmecken besonders gut zu einem spritzigen Federweißen, aber auch zum würzigen Landbier.

Traditionell wurden deftig belegte Hefekuchen nach dem Brotbacken in der Resthitze des Ofens ausgebacken und frisch verzehrt. Sie sind ein typisches Gericht an arbeitsreichen Erntetagen, wenn man viele Helfer satt bekommen, aber nicht lange in der Küche stehen wollte. Speck und Zwiebeln waren zudem auf dem Land leicht verfügbare Zutaten, die sich trotz oder gerade wegen der Schlichtheit dieses Gerichtes zu einem herzhaften Köstlichkeit verbinden. In Franken nimmt man als Grundlage einen Hefeteig und würzt den Belag mit reichlich Kümmel. Als Überguß wird Sauerrahm mit etwas Ei verquirlt.

Aufbewahrung / Haltbarkeit:

Man kann Speckkuchen ein paar Tage aufbewahren und bei Bedarf wider aufbacken.

Jahreskalender:

Sie können die Spezialität im Herbst genießen.

Genusstipp:

Speckkuchen passen zu vielen Gelegenheiten. Wer mag, kann den Weizenhefeteig auch durch einen Brotteig mit etwas Roggenmehl ersetzen. Dazu schmeckt ein frischer fränkischer Federweißen, ein kühler Weißwein oder auch ein kräftiges Landbier.

Rezept

Speckkuchen (pikant)

Autoren:

Genussregion Oberfranken, Foto Martin Bursch; Textbearbeitung Gunter Wagner

 

zurück zur Übersicht nach oben Seite drucken